Bilder-Galerie
Newsletter







Banner
300 Jahre Nachhaltigkeit
Banner

Workshops auf lupo italiano den Deutschen BaumpflegetagenDie Deutschen Baumpflegetage 2013 finden vom 23. bis 25. April in Augsburg statt

Die Deutschen Baumpflegetage 2013 finden vom 23. bis 25. April in Augsburg statt.
Das Programm wurde gemeinsam mit dem Bundesamt für Naturschutz (BFN) und der sag Baumstatik e. V. erarbeitet; der Naturschutz sowie die Baumstatik und ocean health collagen rx review Baumkontrolle sind somit wichtige Themen der Augsburger Tagung. Zudem werden in diesem Jahr im Kletterforum viele Referenten aus dem Ausland neue Entwicklungen und Praxisempfehlungen vorstellen.

Weiterlesen...

 

Am Montag den 01. Dezember kommt in der Fernsehsendung Freizeit im Bayerischen Rundfunk ein Beitrag über Brennholz.
Der Schmidt Max macht einen Motorsägenkurs bei Thomas Hobmaier vom Amt für Ernährung Landwirtschaft und Forsten Ebersberg.

Titel: Brennholz-Seminar, Schmidt Max und das kleine Brennholz- ABC

 

 

091020_lbg_smallGehen Sie weit genug in die Rückweiche und
Die Land- und forstwirtschaftliche Berufsgenossenschaft 
Niederbayern/ Oberpfalz und Schwaben  informiert:
 

Was heißt Rückweiche beim Bäume fällen  

Die Landwirtschaftliche Berufsgenossenschaft appelliert an alle Waldbesitzer, beim Fällen von Laubbäumen und vor allem vor absterbenden Eschen weit genug in die Rückweiche zu gehen.  

Weiterlesen...

 

Die Informationsschrift GUV I 8624 "Ausbildung – Arbeiten mit der Motorsäge" der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung wird zur Zeit überarbeitet und mit den Ausbildungsinhalten an die Vorschriften der SVLFG VSG 4.2 der Gartebau BG abgeglichen.
Der neue Titel lautet "Ausbildung – Arbeiten mit der Motorsäge und https://donmilanicolombo.com/xenical-online-and-how-to-lose-weight-and-get-rid-of-cellulite.html die Durchführung von Baumarbeiten"
DGUV Information 214-059

Neue Systematik für das Regelwerk der gesetzlichen Unfallversicherung

Mit ihrem Vorschriften- und Regelwerk unterstützt die gesetzliche Unfallversicherung Betriebe und Beschäftigte darin, Arbeitsplätze gesund und sicher zu gestalten.

Ab dem 01.05.2014 ändert sich die Systematik des Schriftenwerks. Dies ist notwendig geworden, um Überschneidungen, die sich aus der Fusion der beiden Spitzenverbände von Berufsgenossenschaften und öffentlichen Unfallversicherungsträgern ergeben hatten, zu bereinigen und zu vereinheitlichen.

Kürzel wie BGV/GUV-V, BGR/GUV-R, BGI/GUV-I, BGG/GUV-G oder GUV-SI wird es deshalb in Zukunft nicht mehr geben. Durchgängig werden die Schriften in vier Kategorien eingeteilt werden:

• DGUV Vorschriften

• DGUV Regeln

• DGUV Informationen

• DGUV Grundsätze

Parallel dazu bekommt auch das Nummerierungssystem der Schriften eine neue Ordnung. Jede Publikation des „Vorschriften und Regelwerks der DGUV" erhält eine eigene in der Regel sechsstellige Kennzahl, nur die Unfallverhütungsvorschriften werden ein- bis zwei stellige Ziffern haben. Dazu ein Beispiel:

Aus der BGI/GUV-I 8682 "Gesundheitsdienst" wird neu die DGUV Information 207-019.

In der DGUV-Publikationsdatenbank ist es möglich, sowohl nach den alten als auch nach den neuen Nummern zu suchen. Weitere Informationen unter:

www.dguv.de/publikationen

Quelle: DGUV

 

091020_lbg_small
Die Land- und forstwirtschaftliche Berufsgenossenschaft 
Niederbayern/ Oberpfalz und Schwaben  informiert:
 

Unfallprävention bedeutet auch das Tragen von Schutzausrüstung

Forstliche SchutzbekleidungPersönliche Schutzausrüstung (PSA) ist mehr als nur Arbeitsbekleidung.

Arbeitskleidung kann Berufskleidung aus Baumwolle, festes Schuhwerk oder Leder-Arbeitshandschuhe bedeuten. PSA hat dagegen einen erweiterten Schutzcharakter – für sie gelten DIN-Normen.

Weiterlesen...

 

NEUES PRÜFVERFAHREN FÜR BIO-KETTENÖLEKWF Biooel Pruefstand fuer Kettenoele

Auf der 10. KWF-Tagung in Heilbronn (1988) wurde das erste Bio-Kettenöl mit dem Umweltzeichen „Blauer Engel“ vorgestellt. Damit wurde eine Entwicklung eingeleitet, die zunächst noch auf große Skepsis bei den Anwendern stieß. Mit ständig verbesserten Produkten und den Bemühungen der Tarifpartner Bioöle in der Motorsägenkalkulation zu berücksichtigen ist es gelungen, das zumindest in den Landes- und Kommunalforsten die Verwendung von umweltfreundlichen Kettenölen zur Selbstverständlichkeit geworden sind.

Weiterlesen...

 

091020_lbg_small
Die Land- und forstwirtschaftliche Berufsgenossenschaft 
Niederbayern/ Oberpfalz und Schwaben  informiert:
 

Sonderfällkurs, der Dritte im Donau-Ries

Hans Grob beim Besteigen einer LärcheAus dem Unfallgeschehen der Waldarbeit ergibt sich die Erkenntnis: Der Waldbesitzer sollte die Waldarbeit überAnlegen eines Fallkerbes Waldpflegeverträge vergeben, oder er muss sich ständig selbst weiterbilden.

Weiterlesen...

 

091020_lbg_smallOhne Technik und Können führt Waldarbeit ins Krankenhaus.
Die Land- und forstwirtschaftliche Berufsgenossenschaft 
Niederbayern/ Oberpfalz und Schwaben  informiert:
 

Stück für Stück zum Schädelhirntrauma 

Weiterlesen...

 
Weitere Beiträge...
Aktuelle Kurse
AS Baum I nach VSG 4.2
Beginn: 22.05.2018, 09:00
Ort: Garten- und Komunaltechnik Widhopf, Eichendorfstr. 33-35, 85609 Aschhheim
Freie Plätze: 0

Grundkurs Fällung und Aufarbeiten von Brennholz
Beginn: 29.06.2018, 13:00
Ort: Kirchbergstraße 6, 86551 Aichach
Freie Plätze: 7

Kettensägenschein/ Motorsägenschein/ Motorsägenkurs/ Sägenschein
Ort: München, Bayern
Freie Plätze: 99999

Kurskalender
«   Mai 2018   »
MoDiMiDoFrSaSo
 1
2
3
4
5
6
7
8
9
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
   
Banner
Nachrichten aus Wald und Forst